VANESSA WAGNER

 

Nach ihrem ersten Probetraining Ende Februar dieses Jahres berichtete Vanessa von ihrem schlimmsten Muskelkater überhaupt. Einen Monat später, fest davon überzeugt, "dass es schlimmer nicht werden kann!" kam sie zurück und trainiert seither regelmäßig zweimal die Woche bei uns in der Box. Schön zu sehen sind der Spaß und Ehrgeiz, womit sie in jedem Training dabei ist und alles aus sich heraus holt.

 


Zu Crossfit und CrossFit-Passau kam ich durch...

...durch Zufall. Ich suchte schon seit langem einen geeigneten Sport für mich und glücklicherweise entdeckte meine Schwester CrossFit auf Facebook.


An dem Sport und an CrossFit-Passau begeistert mich am meisten...

...das Teamgefühl. CrossFit ist ein Sport, bei dem eigentlich jeder für sich trainiert, aber man wird bei den Übungen von allen Seiten unterstützt und angefeuert, selbst wenn man sich anfangs noch so blöd anstellt. :)


Wie sieht dein sportlicher Hintergrund aus?

In der Vergangenheit war ich eine aktive Volleyballspielerin, aufgrund von unteschiedlichen Umständen hörte ich im Verein auf und ging für 1 Jahr nur noch einmal in der Woche Laufen. Daher musste ich bei CrossFit fast wieder von Null anfangen.


Was hat sich bei dir verändert seit du CrossFit machst?

Ich bin jetzt seit ca. Ende März bei CrossFit dabei und die Veränderungen sind für mich gigantisch. Mein Gemütszustand hat sich (vor allem Dank der Mitglieder) um einiges verbessert. Ich bin selbstbewusster geworden (meine Schwester musste mich überreden ins CrossFit zu gehen, da ich anfangs ziemlich eingeschüchtert war:)) und vom Körperlichen Aspekt kann ich behaupten, dass sich im Schulter-, Rücken- und Bauchbereich auch einiges getan hat!


Wie sieht deine Lieblingsübung aus?

Eine direkte Lieblingsübung habe ich zwar nicht, aber über Handstand, laufen, und (seltsamerweise) Übungen mit der Langhantel und Gewichten freue ich mich immer.


Welche Übungen kannst du gar nicht leiden?

Ganz klar: "Burpees" und "Knees to Elbows"...


Achtest du auf deine Ernährung?

Mal so mal so. Ich achte mittlerweile schon auf eine ausgewogene Ernährung, aber da ich den ewigen Kampf gegen die Schokolade fast nie gewinne, brauche ich jetzt deswegen auch kein schlechtes Gewissen mehr zu haben.


Was ist für dich der größte Ansporn um bei den Workouts in der Box an deine Grenzen zu kommen?

Das Wahnsinnsgefühl, das man nach dem Training hat, einfach alles gegeben zu haben und mit sich selbst zufrieden zu sein (selbst, wenn einem danach mehrere Tage Muskelkater droht).
Auch die anderen Mitglieder, die Musik und vor allem die laute Motivation durch die Trainer wären ja an sich schon Ansporn genug. ;)


Welche sportlichen Ziele hast du dir für die nahe Zukunft gesetzt?

Ein sportliches Ziel habe ich mir eigentlich gar nicht gesetzt. Ich möchte einfach 2x in der Woche ins CrossFit und dabei jedes Mal an meine Grenzen gehen!